Silhouette

FETTABSAUGUNG

OPERATIONSPRINZIP                                                                                     Imprimer le consentement
Gezielte Entfernung von unerwünschten Fettansammlungen mittels Saugkanülen.

INDIKATION
Lokalisiertes, diätresistentes, überschüssiges Unterhautfettgewebe bei normalgewichtigen Personen.

GEGENINDIKATIONEN
Krankhafte Fettleibigkeit, unelastische Haut, die sich einer neuen Kontur nicht anpassen würde.

EINGRIFF (ambulant möglich)
Spezielle Saugkanülen verschiedenen Kalibers, mit einem Schlauch an eine Saugpumpe angeschlossen, werden mit präzisen Bewegungen durch das abzusaugende Fettgewebe geführt.
  Dauer          1-2 Stunden.
  Anästhesie  Vollnarkose oder Lokalanästhesie im Dämmerschlaf.
  Narben        4 mm lange Stichinzisionen in der Nähe der entsprechenden
                      Sauggebiete.

MÖGLICHE KOMPLIKATIONEN, UNSCHÖNE FOLGEN
Hämatom.
Unregelmässige Hautoberfläche in den abgesaugten Gebieten.

NACHSORGE
Druckmieder während mehreren Wochen zu tragen.
Nahtentfernung nach ca. 1 Woche.
Arbeitsunfähigkeit 2 Tage bis 1 Woche.