Behandlungen

BOTULINUM-TOXIN – VISTABEL

BEHANDLUNGSPRIZIP                                                                                           Imprimer le consentement
Ausgewählte Muskelgruppen werden durch gezieltes Einspritzen des Nervengiftes mittelfristig gelähmt.

INDIKATION
Mimikbedingte Gesichtsfalten.

GEGENINDIKATIONEN
Nervenkrankheiten.
Hautinfektionen.
Schwangerschaft.

EINGRIFF (ambulant)
Lokale Einspritzung des A-Botulins in die ausgewählten Muskelgruppen.
  Dauer          etliche Minuten.
  Anästhesie  mit oberflächenbetäubender Salbe.
  Narben        keine.

MÖGLICHE KOMPLIKATIONEN, UNSCHÖNE FOLGEN
Schwellung, blaue Flecken, Knotenbildung, Infektion.
Oberflächenunregelmässigkeiten (lösen sich später auf).

NACHSORGE
Die Wirkung tritt erst nach einer Latenzzeit von 3 Tagen bis 1 Woche ein.
Wenn das Botulin in die Oberlidmuskulatur diffundiert, kann eine befristete Oberlidlähmung auftreten.